Allgemein 24. September 2020

„Blue Wings 2020“ Patch – Spendenübergabe

von Veteranenkultur e.V.

Die Übung “Blue Wings 2020“ ein Meilenstein in der militärischen Zusammenarbeit der deutschen und israelischen Luftwaffe, ist seit einigen Wochen beendet. Das, durch das Presse und Informationszentrum (PIZ) der Luftwaffe als Gastgeschenk für alle Teilnehmer zur Verfügung gestellte Patch, begeisterte nicht nur durch das Design alle Übungsteilnehmer.

Die Bedeutung der „Blue Wings 2020“ Übung ist definitiv geschichtsträchtig. 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges und dem grauenhaften Wirken des NS-Regimes trainierten erstmals israelische und deutsche Soldatinnen und Soldaten auf deutschem Boden.

Solch ein Ereignis verdient definitiv einen Patch.

Nachdem die erste Marge schnell vergeben war, erhielt  das Boelcke-Casino G.b.R.  in Absprache mit der Geschwaderführung und durch die Genehmigung des  PIZ Luftwaffe, die Erlaubnis zu einer Nachbeschaffung in limitierter Auflage. 

Catherina von “Cafe´Viereck” konnte die nachbeorderten Patches zeitnah produzieren und liefern.  Erfreulich hierbei war, dass die Kosten nochmals gesenkt werden konnten und wie vorher bekannt gegeben, der Differenzbetrag als Spende einem gemeinnützigen Zweck zugeführt wird.

Die Organisatoren wählten Veteranenkultur e.V. dafür aus.

Am 23.09.2020 wurde der Betrag auf 400 Euro aufgerundet und durch Herrn Stabsfeldwebel Jens Wischalla 1. Vorsitzender der Unteroffizierheimgesellschaft  e.V., im Auftrag für die Offizierheimgesellschaft und Unteroffizierheimgesellschaft Boelcke-Casino G.b.R., an Herrn Stabsfeldwebel Detlef Förster Schatzmeister von Veteranenkultur e.V. übergeben.

Was geschieht mit der Spende?

Der gespendete Betrag kommt in voller Höhe unserem Projekt „Aus-Zeit vom Trauma“ für Kinder und Jugendliche aus traumatisierten Veteranenfamilien zugute.

Es sind besonders die Kinder und Jugendlichen, welche oftmals zurückstecken müssen und aus dem Fokus der Aufmerksamkeit fallen. Sie verstehen nicht, wieso sich ihre Familie verändert und im schlimmsten Falle auflöst. Die Veränderung des traumatisierten Elternteils und die Spannungen zwischen den Eltern werden von ihnen deutlich wahrgenommen, auch wenn sie dies nicht in Worte fassen können.

Der Schutz und die Geborgenheit der „Festung Familie“ geraten in Gefahr. Dies ist für die Kinder und Jugendlichen eine existentielle Bedrohung. Sie wachsen in der Regel belasteter auf, als Gleichaltrige in Familien ohne Traumafolgestörungen.

Wir möchten betroffenen Kindern und Jugendlichen eine „Aus-Zeit vom Trauma“ zur emotionalen Entlastung anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag dazu leisten, ihre psychische Gesundheit zu schützen.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für den übergeben Betrag, welcher uns dabei hilft,  den  Kindern und Jugendlichen eine “Aus-Zeit vom Trauma” zu ermöglichen..

Der Vorstand 

Veteranenkultur e.V.

Suchen Sie einen sinnvollen und zweckgebundenen Verwendungszweck, welcher direkt für die Betroffenen verwendet wird?
schauen Sie bitte auf : https://www.sozialspende.de/projekt/id/3001 für weitere Informationen.

Kommentare 1
  • Sehr schöne, vorbildhafte Aktion. Dem Projekt „Aus-Zeit vom Trauma“ viel Erfolg. Wäre ja prima auch israelische Veteranen, die in Deutschland leben bei uns eines Tages begrüßen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.