Wald der Erinnerung

Wald der Erinnerung

Im Balkan und in Afghanistan haben Soldaten für ihre dort gefallen Kameraden, mit einfachsten Mitteln Ehrenhaine errichtet. Sie dienten als Orte des offiziellen Gedenkens und der Besinnung. Auch verweilte dort kurz jede Patrouille vor und nach jedem Auftrag.

Wegen des schrittweisen Abzugs der Bundeswehr aus diesen Gebieten hat man die Ehrenhaine nach Deutschland zurückgeführten und im Wald der Erinnerung wiedererrichtet.

Die Angehörigen dieser Gefallenen und aller, im Ehrenmal genannten Soldaten, haben dort die Möglichkeit, Bäume mit Erinnerungs- und Gedenktafeln zu kennzeichnen oder eigene Bäume dafür zu pflanzen.

Der Wald der Erinnerung stellt somit ein lebendes Denkmal ergänzend zum Ehrenmal der Bundeswehr dar. Er befindet sich auf dem Gelände der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Potsdam-Schwielowsee, dem Standort des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr. Er wurde in den dortigen Baumbestand eingebettet.

Wald der Erinnerung (Link zur Bundeswehr-Website)

Text: Carmen Böttcher
Fotos: Roman Bracht